Dr. Tom Drews

Projektziel

Entwicklung eines ganzheitlichen Supply Chain Konzeptes für die standortübergreifende Integration und Kombination von Logistikprozessen und -strukturen zur Sicherstellung der flexiblen Kundenbedarfe des Auftraggebers.

Projektschwerpunkte

Datenanalyse und Planungsgrundlagenermittlung

Ideal- und Realplanung (z. B. Prozessdefinition und Konzeptentwicklung)

Fein- und Umsetzungsplanung (z. B. Detailplanung und techn. Lösung)

Umsetzungsplanung und Umsetzungsbegleitung

Anlaufmanagement

Projektmanagement

Projektinhalte und Methoden

Layoutaufnahme

Aufnahme von Flächen (z. B. Kommissionier-, Lager- und Verkehrsflächen) unter Beachtung von Flächengliederungsgesichtspunkten.

Logistikanalyse

Ist-Analyse der logistischen Prozesse (v. a. Lagerung und Kommissionierung) unter Leistungs- und Ergonomiegesichtspunkten.

Entwicklung von Prozessvarianten

Ausarbeitung und Bewertung von verschiedenen Prozessvarianten im Rahmen von Workshops mit dem Auftraggeber.

Standortevaluierung

Evaluierung der einzelnen Standorte unter Beachtung der logistischen Fähigkeiten, infrastrukturellen Anbindung und vorhandenen Ressourcen.

Benchmarking

Durchführung von Benchmarkings in Bezug auf die logistische Performance, Flächennutzung und Kostenstruktur der jeweiligen Standorte im nationalen Vergleich.

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Technisch-wirtschaftliche Bewertung inkl. der Berechnung der Wirtschaftlichkeit mittels Verfahren der Kosten- und Leistungsrechnung.